Red Velvet Ruffle Cake

torte 5

Es ist tatsächlich schon wieder eine Weile her, dass ich gesagt habe “Ihr Lieben, der Ofen ist wieder an, die Vicky backt wieder.” Wie das aber nunmal so ist vergeht die Zeit wie im Flug – hell-dunkel-hell-dunkel, das Wochenende ist vorbei und irgendwie war zwischen Sonnenbaden, Gärtnern und dem Pflegen meiner sozialen Kontakte schon wieder keine Zeit eine süße Köstlichkeit zu zaubern.

Aber heute gibt es endlich wieder etwas Neues! Gestern nämlich habe ich mir im Naschwerk eine absolut entzückende Tortenplatte gekauft: aus Porzellan, mit Fuß, in einem leichten Vintage-Design. Bisher durfte ich tatsächlich eine Tortenplatte nicht mein Eigen nennen…irgendetwas kam der Anschaffung immer zuvor. Nun also hatte ich die perfekte Möglichkeit (oder den geeigneten Vorwand) loszulegen. Denn so ein hübsches Utensil bedarf eines mindestens genauso hübschen Törtchens, damit die gemeinsame Präsentation zu einem Feuerwerk der Geschmacksknospen wird.

Und weil ich demnächst die große Freude haben werde ein Ruffle Cake zu kreieren, wollte ich die Einweihung meiner neusten Errungenschaft doch direkt mit der Gelegenheit zum Üben verbinden. Hier also ein Red Velvet Chocolate Ruffle Cake, nach einem Rezept der amerikanischen Hausfrau par excellence, Martha Stewart:

Zutaten:

  • 2 1/2 Tassen Mehl
  • 1 Teelöffel Salu
  • 1/4 Tassen Backkakaopulver
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • 1 1/2 Tassen Pflanzenöl
  • 2 Eier
  • 1/4  Tassen rote Lebensmittelfarbe
  • 1 Fläschchen Vanillearoma
  • 1 Tassen Buttermilch
  • 1 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel weißer Essig
  • Tortencreme, z.B. Creme Formidable von Juchem
  • Butter
  • Fondant

außerdem:

  • Modellierwerkzeug

Zubereitung:

  1. Ofen auf ca. 180°C vorheizen. Mehl, Salz und Kakaopulver in einer Schüssel vermischen und zur Seite stellen.
  2. Den Zucker und das Öl in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer Masse vermischen. Dann nacheinander die Eier dazu geben und alles für ca. 2 Minuten aufschlagen. Dann das Vanillearoma sowie die Lebensmittelfarbe zum Teig dazugeben und rühren, bis alles gut verteilt ist.
  3. Abwechselnd die Mehlmischung und die Buttermilch zum Teig geben. Dann das Backpulver mit dem Essig in einer Tasche verrühren und 10 Sekunden lang unter den Teig heben.
  4. Für etwa 45 Minuten im Ofen backen, danach auskühlen lassen.
  5. Für die Buttercreme die Creme Formidable nach Anleitung mit der Butter zubereiten und kalt stellen.
  6. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, diesen halbieren und den unteren Boden mit Buttercreme bestreichen. Dann den zweiten Boden oben drauf setzen und den kompletten Kuchen mit Buttercreme bestreichen. Den Kuchen über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
  7. Am nächsten Morgen geht es ans Eindecken der Torte: torte 1

    Fondant dünn ausrollen und die Torte eindecken. Mit dem Tortenglätter das Fondant an die Buttercreme andrücken und schauen, dass die Oberfläche schön glatt ist.

    torte 2

  8. Einen Strang Fondant ausrollen, sodass er sich einmal um die Torte herum legen lässt. Die Seiten mit einem Lineal begradigen und auf einer Schaumstoffunterlage nochmals etwas dünner ausrollen. Dann eine Seite des Strangs mit dem Modellierwerkzeug bearbeiten: hierzu dieses einfach vor- und zurück rollen und Ihr werdet sehen, dass ganz einfach Rüschen entstehen. Wenn der Strang fertig ist, diesen vorsichtig anheben und an der Torte festkleben (wer keinen Zuckerkleber hat, kann auch einfach den Fondantüberzug ganz leicht anfeuchten oder sich mit punktuell eingesetztem sehr dickflüssigem Zuckerguss aushelfen😉 )

    torte 3

  9. So Reihe für Reihe weitermachen, bis die ganze Torte voll Rüschen ist.

    torte 4

Es hat mir so viel Spaß gemacht, diese Torte zuzubereiten – und es wird mir noch so viel mehr Spaß machen, sie aufzuessen. Ok, das ein oder andere Stück wurde schon verschenkt (ich kann ja nicht alles alleine verspeisen – dann springt früher oder später mein Hosenknopf weg), aber natürlich habe ich auch getestet und ich kann euch versichern – yummie!

Hier noch einmal die rote Schokoladenseite des Ruffle Cake. Macht er sich nicht hervorragend auf der Tortenplatte?torte 5

 

Ich hoffe Ihr Süßen habt noch einen schönen Sonntag, ich werde nun erst einmal die Küche aufräumen müssen.

Liebste Grüße,

eure Vicky

 

 

2 thoughts on “Red Velvet Ruffle Cake

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s