Die Möpse sind los – Cake-Mops oder Mops-Pops. Egal, zuckersüß & das perfekte Geburtstagsmitbringsel für Familie “Mopslinger”

576837_10201093152750383_1434337638_n

Samstag feierte ein Freund von uns in seinen 25. Geburtstag rein und ich habe mich – natürlich – bereit erklärt, eine Nascherei zu diesem Anlass mitzubringen. Zunächst dachte ich an Jack Daniel’s Cupcakes, da der Vierteljahrhundertjubilar ein Glas Whisky nicht verschmähen würde…und whiskyflavored Cupcakes wohl auch nicht. Das fand ich dann aber doch irgendwie zu langweilig. Und da eben jenes Geburtstagskind und seine Herzensdame sich vor einigen Monaten einen Mops zugelegt hatten, stand nach dem Verwerfen der Cupcakeidee fest, dass Familie “Mopslinger” Cake-Möpse bekommen sollte. Also kleine schnuckelige Cakepops mit grooooßen Kulleraugen und einer roten Zuckerzunge. Gesagt getan – und das Beste: diese Cakepops sind super easy und in 2 Stunden fertig!

Zutaten
– eine schokoladige Backmischung für Rührkuchen
– Eier, Milch und Butter, um die Backmischung zuzubereiten
– 120g Butter, 200g Puderzucker, etwas Vanill-, Bittermandel- oder Rumaroma
– Mokkabohnen
– ein Becher weiße Kuvertüre und Vollmilchkuvertüre
– Zuckeraugen (z.B. von Wilton)
– rote Zuckerherzen
– Stiele für die Cakepops

Zubereitung

1. Die Backmischung für den Schokoladenkuchen, 3 Eier, 175g Butter und 100ml Milch in eine Schüssel geben, den Mixer anwerfen und alles zu einem glatten Teig miteinander verrühren. Den Teig dann in die Form geben und alles *zackzack* in den 180°C warmen Ofen.
2. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, kann man sich dem Frosting widmen. 120g Margarine und 1 Fläschen Vanillearoma schaumig rühren, dann nach und nach 200g Puderzucker einrühren.
3. Der lauwarme Kuchen wird nun zerkrümelt und mit dem Frosting vermischt. Die Matschemasse dann zu Kugeln formen und für 15 Minuten ins Kühlfach stellen, bevor diese weiterverarbeitet werden können. Derweil könnt Ihr schon die Mokkabohnen halbieren, denn diese werden die Ohren der Möpse.
4. Die Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und nach und nach die Stiele zuerst etwa 1 cm in die Kuvertüre tauchen und dann vorsichtig in die Kugeln drücken. Wenn Ihr so mit allen Kugeln verfahren habt, könnt ihr ein wenig Vollmilchkuvertüre in den Becher weiße Kuvertüre geben, sodass sich diese hellbraun färbt.
5. Nun die Kugeln komplett in die Kuvertüre tunken und überflüssige Kuvertüre abtropfen lassen, “Nasen” vorsichtig mit einem Messer verstreichen. Je zwei halbe Mokkabohnen mittig an der Oberseite der Kugel ansetzen – die Ohren sitzen.
6. Wenn die helle Kuvertüre getrocknet ist, mit Vollmilchkuvertüre erst einen ovalen Kleks auf den mittleren bis unteren Teil der Kugel malen und auf einer Seite ein rotes Zuckerherz als Zunge ankleben. Danach zwei Vollmilkuvertüreklekse dort hinmalen, wo ihr die Augen haben möchtet: gerne etwas weiter auseinander. Zum Schluss die Zuckeraugen aufkleben.

DSCF2376

DSCF2377

So schnell gehen diese Cake-Möpse … und sie sehen echt super süße aus.
Ich wünsche Euch einen guten start in die Woche,
liebe Grüße & viel Spaß beim Backen wünscht Euch Eure
Vicky🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s